Minimalistischer Wohnstil: Wie du den Minimalismus-Trend ohne großen Verzicht in dein Zuhause bringst

Weniger ist mehr. Dieses Sprichwort geht mit dem minimalistischen Lebensstil Hand in Hand. Bewusster Konsum, Nachhaltigkeit und die Befreiung von Ballast – also Minimalismus – sind aktuell im Trend wie noch nie. Auch im Wohnbereich erfreut sich der Lebensstil großer Beliebtheit. Doch es fällt nicht immer leicht, auf die neue Duftkerze, das Dekokissen oder die neuen Pflanzen zu verzichten. Wir zeigen dir verschiedene Möglichkeiten, wie du dein Zuhause minimalistischer gestaltest, ohne deinen kompletten Besitz aufzugeben und auf alles zu verzichten.

Bildquelle: Foto von cottonbro via pexels.

Bewusster Konsum ist das A und O des minimalistischen Lebensstils. Bewusst konsumieren heißt, sich auf das Wesentliche zu konzentrieren und auf Unnötiges zu verzichten. Für einen minimalistischen Lebensstil ist es wichtig, den Verzicht nicht als eine Pflicht anzusehen, sondern als eine Befreiung von Ballast. Es geht nicht darum, alle Dinge loszuwerden und so wenig wie möglich zu besitzen, sondern darum, nur das zu haben, für das man sich bewusst entschieden hat, weil es glücklich macht und einen tatsächlichen Nutzen bietet. Ist dieser Grundsatz verinnerlicht, kann jeder einen minimalistischeren Wohnstil umsetzen.

Die eigenen Sachen aussortieren

Der beste Start seinen Ballast loszuwerden findet sich in den eigenen vier Wänden. Die Ein-Jahres-Regel unterstützt dich dabei, dich von Sachen zu trennen, die du nicht mehr brauchst. Alles, was seit mindestens einem Jahr nicht mehr genutzt wurde, wird aussortiert. Das hilft dir, dich von Gegenständen zu lösen, die sich angesammelt haben und keinen Zweck mehr erfüllen. Tipp: Nicht immer fällt es leicht, sich von Dingen zu trennen, auch wenn sie eigentlich nicht mehr benötigt werden. Doch aus klassischen Gegenständen können oft schöne, neue Sachen hergestellt werden. Der Do-it-yourself-Weg spart Geld und Müll und du kannst trotz eines minimalistischen Stils an alten Utensilien, wie Möbelstücken, festhalten.

Bildquelle: Foto von Sarah Dorweiler via unsplash.

Ordnung halten

Sobald alles, was keinen Nutzen mehr erfüllt, aussortiert wurde, ist es wichtig, Ordnung zu halten. Aufbewahrungsboxen dienen dazu Kleinkram zusammenzuhalten, vermeiden Chaos und sorgen für einen schlichten, minimalistischen Stil. Auch am Schreibtisch oder am Arbeitsplatz ist diese Umsetzung wertvoll, da sie das Anhäufen von Kleinigkeiten vermeidet, die vom Wesentlichen ablenken. Beim Ordnen bekommt jeder Gegenstand seinen festen Platz in der Wohnung. Das erspart ewig langes Suchen und verleiht deinem Zuhause eine Übersichtlichkeit und Ruhe.

Eine minimalistische Einrichtung

Auch bestimmte Möbel verbreiten diese Ruhe. Minimalistische Möbel zeichnen sich durch gerade Linien, filigrane Designs und schlichte, helle Farben aus. Das lässt einen Raum größer erscheinen und verleiht ihm mehr Freiheit. Daher sind auch freie Flächen erlaubt, zum Beispiel auf dem Boden oder an der Wand.

Bildquelle: Foto von Vecislavas Popa via pexels.

Minimalismus heißt allerdings nicht, dass alles kahl und leer ist, sondern sich auf das wirklich Wichtige zu beschränken. Du darfst dich daher nicht zu sehr einschränken. Ein bisschen Deko, wie ein Bild als Blickfang an der Wand ist auch im minimalistischen Wohnstil gern gesehen. Es hilft, die Dekoartikel in zusammengehörige Gruppen zu platzieren, um so die Übersichtlichkeit des Minimalismus zu betonen. Sowohl bei Möbeln als auch bei Dekoartikeln gilt: Besser in qualitativ hochwertige Produkte investieren als in billige, die schnell wieder aus der Mode sind.

Bildquelle: Foto von Liana Mikah via unsplash.

Ein minimalistischer Wohnstil ist Geschmackssache und nicht immer leicht umsetzbar. Doch diese Tipps ermöglichen es, dein Zuhause minimalistischer und nachhaltiger zu gestalten. Der bewusste Konsum, der Do-it-yourself-Weg oder die Kategorisierung von Dekoartikeln sorgen dafür, nicht auf alles verzichten zu müssen und alte Utensilien behalten zu können. Dadurch bringst du den minimalistischen Wohnstil ohne großen Verzicht in deine eigenen vier Wände.